Access Gateway VPX Express

CitrixGute Nachrichten für das Testlab. Auch für das Access Gateway VPX wird es eine Express Version geben. Somit bleibt Citrix dem Vorhaben treu für die wichtigen Produkte eine kostenlose Version für Funktionstests bereitzustellen. Am 12. Mai soll das Access Gateway VPX in einer VPX Version bereitgestellt werden. Ob es sich dabei dann nur um ein Lizenzfile wie bei Branch Repeater und XenApp Developer Edition handelt oder um eine eigene „Version“ zum download wie bei Netscaler und XenDesktop ist noch nicht bekannt.

Das Testlab kann inzwischen mit folgenden „kostenfreien“ Citrix Produkten aufgebaut werden. Jetzt fehlt nur noch eine Microsoft Express Initiative :-).

Advertisements

Access Gateway VPX 4.6 – Virtual Appliance

Citrix Seit gestern gibt es das Access Gateway VPX 4.6 zum Download im MyCitrix Bereich. Die virtuelle Appliance steht im Moment nur als XenServer Version zur Verfügung, soll aber künftig, wie bereits der Netscaler VPX, als ESX Version bereitgestellt werden.

Beim Access Gateway VPX ist eine "Plattform License" enthalten die eine Nutzung der Secure Gateway Funktionalität gestattet. Somit kann ohne weitere Benutzerlizenzen nun ein Secure Gateway durch ein Access Gateway VPX ersetzt werden.

Die vollständige Dokumentation für das Access Gateway VPX steht in den Citrix eDocs bereit.

Citrix Access Gateway 4.6.0

Access_Gateway Heimlich, Still und Leise hat Citrix eine neue Version der Access Gateway Software veröffentlicht. Die aktuelle Version 4.6.0 kann auf der MyCitrix Seite seit dem 01.05.2009 heruntergeladen werden. Eigentlich liest sich die Beschreibung wenig spektakulär. Nur dieser folgende Satz macht dann doch neugierig.

…Access Gateway version 4.6 represents a major update to the underlying system firmware…

Der Verdacht liegt nahe dass es sich hier um die erste der erwarteten “Virtual Appliances” handelt. Eine Access Gateway Version die als virtuelle Maschine auf einem XenServer installiert werden kann.

Erste Tests im Test Lab haben diese Vermutung bestätigt. Die Version 4.6.0 lässt sich ohne Probleme auf einem XenServer 5.0 sowie auf einem VMware ESX(i) installieren. Die Maschinen wurden mit der folgenden Konfiguration erstellt:

XenServer 5.0: VMware ESX(i):
  • Template “Other Install Media”
  • 1 vCPU
  • 256 MB Speicher
  • 5 GB Storage
  • 2 vNIC
  • “Other  Linux 2.6.x kernel”
  • 1 vCPU
  • 256 MB Speicher
  • 5 GB Storage
  • 2 vNIC

Die Auswahl von 2 virtuellen Netzwerkkarten ist für die erfolgreiche Installation notwendig.

Es verwundert ein wenig das Citrix die virtuelle Appliance als ISO Image verteilt. Eigentlich wurde erwartet das es sich um eine virtuelle Maschine im XVA Format handeln wird um auch hier den Mehrwert des XenServers in Citrix Umgebungen darzustellen. Zudem wäre es dann möglich gewesen die XenServer Tools in die Maschine zu integrieren. Vielleicht kommt diese XVA Variante zu einem späteren Zeitpunkt. Dennoch ist es um so erfreulicher dass nun auch in VMware (ESX) Umgebungen mit einem virtuellen Access Gateway gearbeitet werden kann.

Zeitgleich wurde auch ein neues "Access Gateway Plug-In for Windows" veröffentlicht. Der Name “Plug-In” deutet auf eine Version hin die im kommende “Citrix Receiver”, des neuen Citrix Client Frameworks, verwendet werden kann. Bereits der Client für “Hosted” und “Streamed” Applications trägt dieses Plug-In im Namen.