Citrix Receiver – Next Generation Client Framework

New_Citrix Seit einigen Monaten "geistert" der Begriff Citrix Receiver durch die verschiedenen Publikationen von Citrix. Nachdem der ICA Client mit dem Namen "XenApp Plug-In for Hosted Apps" und der Streaming Client mit dem Namen "XenApp Plug-In for Streamed Apps" veröffentlicht worden sind zeichnen sich mit dem "Citrix Communications Plug-in" (EasyCall Client) und dem "Access Gateway Plug-in for Windows" weitere Clients mit dem "Plug-In" im Namen ab.

Was verbirgt sich nun hinter diesem "Plug-In". Citrix schreibt hierzu in der Feature Übersicht zu XenApp 5.0:

Der Citrix Receiver ist die neue, clientseitige Komponente, die den einfachen Zugriff auf alle XenApp-basierten Anwendungen und Ressourcen ermöglicht. Der Receiver fungiert dabei als Framework, das die Verwaltung und Aktualisierung der verschiedenen Citrix Plug-Ins (die vormaligen Citrix Clients) übernimmt. Der Benutzer muss also nicht mehr unterschiedliche Plug-Ins für veröffentlichte und gestreamte Anwendungen, den Access Gateway und EasyCall installieren und aktualisieren. Im Zuge der Weiterentwicklung werden nach und nach alle weiteren Citrix Plug-Ins (Clients) im Citrix Receiver integriert, z.B. die Plug-Ins zur Passwortverwaltung, WAN-Optimierung usw. …

Dies klärt ein wenig in welche Richtung die Reise gehen soll. Ein Framework in das sich alle von Citrix bereitgestellten Clients einklinken und über eine zentrale Konfiguration bereitgestellt und verwaltet werden. Vorbei die Zeit der Installationsorgien aus ICA Client, Streaming Client, Access Gateway Client und Password Manager Agent.

Künftig soll es nur noch ein Client Framework geben. Die Basis hierzu bildet der Citrix Receiver der als einzige Komponente künftig noch Administratorrechte bei der Installation erfordert. Alle Plug-Ins sollen sich durch einen Benutzer installieren lassen. Weiterhin soll es möglich sein von einer zentralen Konsole aus die Plug-Ins zu verwalten und auf die Endgeräte zu "pushen".


Seit dem 04.05.2009 steht nun auf der Citrix Webseite die Version 1.0 des "Citrix Receiver" bereit. Ebenfalls gibt es den "Merchandising Server" (MyCitrix Login erforderlich) als XenServer Appliance (XVA File).

Interessant sind die Anforderungen die im Admin Guide für diese Maschine genannt werden. Mindestens 4 GB Speicher und 2 vCPU werden empfohlen.  Für eine "kleine" Appliance scheint mir dies etwas übertrieben – aber erst ein ausführlicher Test im Lab wird zeigen ob die Maschine wirklich so viele Ressourcen benötigt.

Der Import der Maschine verläuft problemlos und nach dem Anpassen der Netzwerkschnittstelle und der Grundkonfiguration (IP, Netzmaske, Gateway, DNS)  präsentiert sich das Webinterface des "Citrix Merchandising Server" über die URL https://<IP-Adresse>/appliance. Diesmal allerdings nicht in schwarz, wie sonst bei Weboberflächen üblich.

Vieleicht ist dies bereits ein Hinweis darauf dass wir uns in Kürze wieder mit einem neuen Design der Weboberflächen von Webinterface, Access Gateway usw. anfreunden müssen dürfen. Die Citrix Internetseiten wurden vor einigen Tagen bereits geändert.

Ich werde den "Citrix Merchandising Server" testen und wieder berichten wie die Erfahrungen mit dem System sind.

BTW: Merchandising bedeutet laut dicct.cc handeln, Vermarkten, Verkaufsförderung, Absatzförderung. Ohne Worte. Die "Namens – Findungs – Abteilung" (Marketing) bei Citrix war wohl zu lange auf der After Work Party :-)…

Advertisements