Citrix XenServer 5.5 (Beta) steht bereit

Citrix_XenServer Seit gestern steht der XenServer in der Version 5.5 als Betaversion zum Download auf der MyCitrix Seite zur Verfügung. Im Citrix Blog stehen einige Informationen zum Release. Gegenüber den ursprünglichen Veröffentlichungen steht nun fest dass ein Snapshot über das XenCenter möglich sein soll.

Advertisements

Citrix XenServer 5.1 (Project George)

Citrix_XenServer Vor einigen Tagen gab es eine Ankündigung im Citrix Blog über die nächste Version des Citrix XenServer. Die intern als “Project George” bezeichnete Version wird vermutlich unter der Versionsnummer 5.1 veröffentlicht werden.

 

 

Features:

  • Active Directory Integration. Künftig wird es möglich sein sich über eine Active Directory Domain am XenCenter oder per ssh zu authentifizieren. Über entsprechende Benutzergruppen kann dann der Zugriff geregelt werden. Endlich muss nicht mehr mit dem root Account gearbeitet werden.
  • Workload balancing. Hierbei handelt es sich um eine Bewertung der Performancedaten von XenServer Host und Gastsystemen. Aus diesen Daten werden dann Empfehlungen erstellt die bei der Verteilung der Gastsysteme im Ressource Pool helfen sollen. Citrix spricht von einem “Star Rating”, also Sternchen Bewertung. Somit ist diese Art der “Lastverteilung” nicht zu Vergleichen mit VMware DRS wie es in der Infrastructure 3 angeboten wird.
  • LVHD. Fast cloning und Snapshots werden künftig in alle Storage Repositories unterstützt. Offen ist allerdings ob es eine Möglichkeit gibt einen Snapshot innerhalb des XenCenter zu erstellen.
  • StorageLink Integration. Unterstützung über das CLI (Command Line Interface) für das neue StorageLink Gateway. Direkte Unterstützung für HP MSA, HP EVA, EMC Clariion und NetApp bei FC oder iSCSI Anbindung.
  • Erweiterte Gastsysteme. Wie bei jeder neuen Version werden auch wieder weitere Gastsysteme unterstützt. Diesmal kommen Red Had Enterprise Linux 5.3, Debian Lenny und Suse Linux Enterprise Server 11 hinzu.
  • Verbessertes Problem Reporting. Weiterhin soll ein neues Problem Reporting Tool integriert sein.

Der Erscheinungstermin steht wohl noch nicht fest. Die Technical Preview (Beta) soll Ende April erscheinen. Da im Mai die Citrix Synergy 2009 stattfindet scheint dieser Termin auch realistisch.

Fehlermeldungen abgreifen

Wer kennt es nicht. Windows oder eine Anwendung verweigert den Dienst und präsentiert eine mehr oder weniger aussagekräftigen Fehlermeldung. Wenn es sich nicht um eine bekannte Meldung handelt war mein nächster Schritt bisher immer irgendwie die Fehlermeldung als Screenshot speichern (Beweissicherung) und dann den Meldungstext oder entsprechende Fehlercodes in Google eintippen. Gerade wenn es sich um Fehlercodes handelte war dies immer eine ziemlich mühsame und vor allem fehleranfällige Sache.

Vor kurzem bin ich auf eine, so finde ich, geniale Lösung gestoßen. Einfach die Fehlermeldung mittels Ctrl-C (Strg-C) in die Zwischenablage sichern, dann einen Editior (z.B. Notepad) öffnen und dann mittels Ctrl-V (Strg-V) dort einfügen.

PENG !!! schon hat man die komplette Meldung als Text im Notepad. Keine große Sache aber zum "googlen" einfach genial.

[Window Title]
Netzwerkfehler

[Main Instruction]
Auf \10.193.10.21c$ konnte nicht zugegriffen werden.

[Content]
Vergewissern Sie sich, dass der Name richtig geschrieben wurde. Möglicherweise besteht ein Netzwerkfehler. Klicken Sie auf "Diagnose", um die Netzwerkprobleme zu identifizieren und zu beheben.

[V] Details einblenden  [Diagnose] [Abbrechen]

[Expanded Information]
Fehlercode: 0x80004005
Unbekannter Fehler

Windows – Installer Fehler 1719

Vor einigen Tagen bin ich bei der Installation einer Windows Anwendung (Office XP – ja das wird immer noch genutzt) auf folgende Fehlermeldung gestoßen:

“Fehler 1719: Auf den Windows Installer-Dienst konnte nicht zugegriffen werden. Dies kann auftreten, wenn Windows…”

 

Nachdem ich eine Weile erfolglos gesucht hatte kam ich auf die Lösung – Bei der Installation einer Anwendung mit AIESetup & Citrix Streaming Profiler müssen an der Serverkonsole (/console oder /admin) ausgeführt werden. Eigentlich ein typischer Anfängerfehler aber seit Microsoft mit dem RDP Client 6.1 die Kommandozeile von /console auf /admin geändert hat passiert es mir immer wieder dass ich /console eingebe und dann doch nicht auf der Konsole lande.

Also Vorsicht 🙂

Update 3 für Citrix XenServer 5.0

Citrix_XenServer Unter der Artikelnummer CTX120619 steht das Update 3 für den Citrix XenServer 5.0 zur Verfügung. Neben dem eigentlichen Update für den XenServer findet sich dort auch ein Update für das XenCenter.

Nachdem vor einigen Tagen bereits das neue ISO Image für den XenServer mit Update 3 zur Verfügung stand gibt es nun das Update für bereits installierte XenServer.

Hauptsächlich die neue Lizenzierung ist im Update 3 enthalten. Nach der Installation wird aus einer XenServer Express eine XenServer Installation. Laut Artikel muss eine “Free” Version des XenServer alle 12 Monate aktiviert werden.